Veranstaltungen

Ökumenischer Festgottesdienst mit musikalischem Ausklang
Freitag, 7. Mai 2021, 18:30

Marienkirche Sessenbach/Wirscheid

Die Marienkirche in Sessenbach –als ortsprägendes Gebäude- wurde in den Jahren 1948 bis 1949 nach dem 2. Weltkrieg von Männern aus Sessenbach und Wirscheid in Eigenleistung erbaut. Das Baumaterial kam aus einem benachbarten Steinbruch. Aus den Ereignissen des vorangegangenen Krieges entwickelten sich der Gedanke und schließlich die Planung, gemeinsam ein Gotteshaus für die beiden Gemeinden zu errichten.

Mit großem Engagement, zielstrebig und fest zupackend wurde das Gemeinschaftswerk fertig gestellt. Die feierliche Einweihung der Kirche erfolgte am 29.05.1949 durch den Abt von Marienstatt. Von diesem Tag an mussten die Sessenbacher und Wirscheider nicht mehr zu Fuß zum Gottesdienst nach Nauort gehen. Im Zuge der weiteren Nutzung erfolgte im Jahr 1982 die erste Renovierung der Kirche. 

Im Jahr 2007 stellte das zuständige Bistum in Limburg die finanzielle Bezuschussung der Filialkirche (früher in der Pfarrei Nauort, heute im Patoralen Raum Höhr-Grenzhausen) ein. Im gleichen Jahr gründete sich vor Ort der Förderverein zum Erhalt der Marienkirche Sessenbach/Wirscheid e.V. Grundsätzliches Ziel des Vereins ist es, die Kirche vor Ort zu erhalten und die Durchführung notwendiger Sanierungsarbeiten sicher zu stellen. Die notwendigen finanziellen Mittel zur Realisierung konnten durch Konzerte, Lesungen und Ausstellungen sowie durch die Spenden von Einzelpersonen, Vereinen und Betrieben sowie durch die Beiträge der Mitglieder generiert werden.

So konnten bis zum aktuellen Zeitpunkt (Februar 2020) vielfältige Arbeiten abgeschlossen werden: Arbeiten am Mauerwerk und am Kirchturm, Reparaturen im Altarraum, Gestaltung des Parkplatzes, und der Außenanlagen, Dacharbeiten und Fassadearbeiten, Sanierung Kellerraum/Heizung, neue Lautsprecheranalage. Neben den ausführenden Firmen waren an den Arbeiten viele freiwillige Helfer beteiligt.

Die Ortsgemeinde und der Förderverein verfolgen das Ziel, die Marienkirche in Sessenbach ideell und finanziell zu unterstützen und zu erhalten. Leitender Gedanke ist es dabei, die damalige, beim Bau bestehende Verbundenheit und die Eigenleistung der Menschen an die folgenden Generationen weiter zu geben und die Erinnerung daran lebendig zu halten – zum einen als Ansporn für die Menschen heute, gemeinsam für wichtige Ziele einzutreten. Zum anderen soll der heutigen Generation weiterhin ein Ort für die Erfahrung des Glaubens zur Verfügung stehen.

Im Rahmen der 800-Jahr-Feier der Gemeinde Sessenbach findet am Freitag, den 7.05.2021 um 18.30 Uhr ein ökumenischer Festgottesdienst statt. Dieser wird von den örtlichen Vereinen mitgestaltet und von einer kleinen Ausstellung untermalt. . Im Anschluss daran ist Zeit für geselliges Beisammensein –vor der Kirche oder im „Kirchenkeller“ – begleitet vom Musikverein Haiderbach.

Erinnerung lebendig halten – für heute und für die Zukunft.
Wir freuen uns auf Sie.

Ort Marienkirche Sessenbach